I

Mach den subjektiven Energiecheck…

Es ist ganz einfach! Da wir deinen subjektiven Energiewert messen wollen, geht es darum, was Du empfindest. Und das kannst nur Du fühlen, kein anderer und keine Maschine.

Und so gehts: Positioniere diene beiden Hände übereinander in den Brustbereich, du kannst kurz die Augen schliessen, wenn Du möchtest, atme tief ein und wieder aus, atme ganz normal weiter. Nun schaue auf die unten abgebildete Tabelle und führe den Zeigefinger langsam die Tabelle entlang. Ganz intuitiv kannst du erfassen, wie hoch oder niedrig dein Energiewert ist. stoppe dort wo du fühlst, dass deine Energie anzusiedeln ist, das ist dein Energiewert.

Wir können unsere Energie nicht sehen, aber wir können sie fühlen. Dein Unterbewusstsein, wir nennen es Energiebewusstsein weiss es ganz genau, da es extrem spezifisch arbeitet.

                                                        (klicke auf das Bild , um es zu vergrössern)

Unsere Energiewerte sind schwankend über einen Tag, genau wie unsere Gefühle, denn das eine bedingt schliesslich das andere; aber dennoch können wir  doch eine konstante Tendenz feststellen.


Auswertung:   


Zusammenbruch: Das Energiesystem kann sich nicht mehr alleine aufbauen. Es braucht dringend Hilfe. Tiefe Depression, Selbst- zerstörerische, extrem negative Gedanken. Bishin zum totalen Zusammenbruch                      

Extremer Stress: verrückte Ideen, Freakout, Rage, Kurzschlusshandlungen

Starker Stress: irritierbar, unfähig sich zu Konzentrieren, Gedächtnislücken, Blackout, Kontrollverlust über  Gedanken und Gefühle, dickköpfig, Komunikationsverlust, 

Leichter bis mittelstarker Stress:  stressiger Ausdruck in Wort und Bewegung, fehlen von Zukunftsorientierung, Überarbeiten, leichte bis mittle schwere soziale Schwächen, Kraftlosigkeit.




                                                                                                                                                      stressfrei: ruhig, ausgelassen, friedvoll,  in Harmonie                                                                           

                         




leichter bis mittlerer Energiefluss: neutrale bis positive Gedanken, erste Anzeichen von Bewusstsein für das eigene Potenzial,beginnende Lebensfreude, Fröhlichkeit              

        




sich stetig verschnellernder Energiefluss:                     man fühlt sich richtig gut, positive Lebenseinstellung, erste herausragende Ideen, das Bedüfnis sie in die Tat umzusetzen. 

                             





hervorragender bis optimaler Energiefluss: schnelles und logisches Denken, Erfahrung von innerer Stärke, Positives Denken, machtvolle Zukunftsorientierung, extremer Fokus, höchste Kreativität, Erfolg, Empatie, Liebe und Nächstenliebe.